Helmut Lobenwein

Startmotiv „Helmut Lobenwein gehört jener Generation junger Künstler an, die die Moderne als ein Ereignis betrachten, das die Wahrnehmung der Welt und die Idee von der Kunst verändert hat. Die sichtbare Welt und ihre traditionelle Ordnung ist ihm weder hinreichend interessant noch verläßlich genug, sich davon ein Bild zu machen. Er fühlt sich frei, mit imaginären Vorstellungen zu spielen und entwirft eine Welt, in der die Phantasie Regie führt, in der nahezu nichts so ist, wie es aussieht.“

(Dr. Ehrhardt Mayer)